Schulleben

Welttag des Buches

Einen erlebnisreichen Tag in Deggendorf durften die Kinder der beiden vierten Klassen Ende April mit ihren Lehrerinnen Frau Koller und Frau Wetzko verbringen.

Zunächst wandelten die Kinder im Rahmen einer Stadtführung auf historischen Pfaden und erfuhren interessante Dinge über wichtige Gebäude der Stadt und das Leben früher.

Nach einer ausgiebigen Pause las Herr Kellermann in der Stadtbücherei aus "Der 35. Mai" von Erich Kästner vor. Gespannt und amüsiert lauschten die Kinder dem humorvollen Vortrag.

Schließlich stand noch ein Besuch in der Buchhandlung Pustet auf dem Programm. Dort führte Frau Moltow in die Welt des Buchhandels ein und beantwortete die Fragen der Kinder. Zum Abschied erhielt jedes Kind im Rahmen der Buch-Gutschein-Aktion "Ich schenk dir eine Geschichte" die Lektüre "Mission Roboter" als Präsent.

Ausflug nach Isarmünd

Eindrücke der Klasse 4a

Am 9. April fuhren die beiden vierten Klassen mit ihren Lehrerinnen Frau Koller und Frau Ricot ins Infozentrum nach Isarmünd. Dort gab es neben der bestehenden dauerhaften Ausstellung die Sonderaktion "Wasser in Stadt, Land, Fluss."

Während die eine Klasse die Außenanlagen besichtigte, konnten die übrigen Kinder im Info-Haus unter Anleitung drei interaktive Stationen bearbeiten. Dann wurde getauscht.

An den Spielstationen gab es über Bildschirme kurze Einführungen zu insgesamt drei Themenblöcken: "Kann eine Stadt das Wasser aufnehmen wie ein Schwamm?"

"Warum ist es besser, wenn Bäche sich mit vielen Kurven durch die Landschaft schlängeln?" "Was erleben die Fische bei ihren Wanderungen im Fluss?"

Die interaktiven Bildschirme begleiteten die Kinder durch das Spiel und regten mit Rätselfragen zum Nachdenken und Punktesammeln an. Dadurch war das Raumspiel selbsterklärend.

Das vielseitige und sehr interessante Angebot gefiel allen Kindern sehr gut.

Eindrücke der Klasse 4b

Therapiehund Paula zu Besuch

Gleich in der Woche nach den Osterferien erwartete die Schülerinnen und Schüler der flexiblen Eingangsklassen eine besonders spannende Schulstunde.

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts wurde das Thema "Haustiere" erarbeitet. Hierbei befasste man sich näher mit dem Hund. Neben grundlegenden Informationen, die bereits aus dem täglichen Unterricht hervorgegangen waren, erfuhren die Kinder hier nochmal viel Wissenswertes von Frau Sedlmayr, die mit ihren Therapiehunden Paula und deren Partnerin eigens an die Schule gekommen war. Außerdem durfte jedes Kind, sofern es wollte bzw. sich traute, die Hunde streicheln und füttern oder kurz mit ihnen spielen. Auch auf die zahlreichen Fragen und Anmerkungen der überaus interessierten Kinder ging Frau Sedlmayr geduldig ein und antwortete ausführlich. Vielen Dank dafür!