Flexible Grundschule - Beschreibung

 

Was  ist die flexible Grundschule?

 

Die flexible Grundschule wurde im bayernweiten Schulversuch in den Jahren 2010-2014 erprobt und wissenschaftlich begleitet. Unsere Grundschule wurde nach aufwändigen Bewerbungsverfahren 2014 aufgenommen.  In der Zwischenzeit ist der Schulversuch mit großem Erfolg abgeschlossen, evaluiert und ca. 150 Schulen bieten dieses Profil bayernweit an.  Im Landkreis Deggendorf gibt es außer der Mettener Schule noch die Grundschule in Wallerfing/Oberpöring,  die das Schulprofil Flexible Grundschule anbietet.

 

Welche Besonderheiten zeichnen die flexible Eingangsphase aus?

  • Jahrgangsgemischte Klassen bieten ein gutes Lernumfeld für unterschiedliche Lernansprüche und die Möglichkeit von, neben- und miteinander zu lernen.

 

  • Die Erhebung der individuellen Lernausgangslage mit Hilfe eines computerbasierten Verfahrens macht eine passgenaue Förderung jedes einzelnen Kindes von Anfang an möglich.

 

  • Individualisierende Lernangebote ermöglichen ein Lerntempo, das verstärkt am einzelnen Kind ausgerichtet ist und durch Erfolge motiviert.

 

  • Eine Stärkung des selbstständigen und entdeckenden Lernens geschieht durch vielfältige Angebote und offene Aufgabenstellungen. Die Kinder gewinnen an Selbstvertrauen.

 

  • Regelmäßige Lernrückmeldungen und Reflexionsphasen helfen den Schüler/innen, die eigene Leistung einschätzen zu lernen und ihren Lernweg aktiv mitzugestalten.

 

  • Soziale und kommunikative Kompetenzen werden gestärkt durch intensives gemeinsames Lernen.

 

  • Die flexible Verweildauer (1,2 oder 3 Jahre für die ersten beiden Klassen) passt sich den Bedürfnissen der individuellen Entwicklung der Kinder an.

 

  • Einige Stunden pro Woche sind die jahrgangsgemischten Klassen mit einer Förderlehrerin, demnach mit zwei Lehrerinnen besetzt, um ein Lernen in kleineren Gruppen zu ermöglichen.

 

  • Eine intensive Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zwischen Elternhaus und Schule erleben wir für die Kinder und Schule als gewinnbringend

 

  • Alle Kinder in allen Klassen werden selbstverständlich exakt nach den Vorgang des bayerischen Lehrplans unterrichtet und beurteilt. Wir sind eine Regelschule.

 

 

 

 

Wer ist für die flexible Eingangsphase geeignet?

Nach Auswertung des Schulversuchs und nach inzwischen fast 1,5 Jahren Erfahrung mit diesem Modell können wir sagen, dass prinzipiell jedes Kind für die flexible Eingangsstufe geeignet ist.

Unser Ziel ist es, alle Klassen möglichst gut zu mischen. Hintergrund ist das Wissen, dass gerade in Vielfalt gut mit- und voneinander gelernt werden kann.